Statustreffen mit KommEnergie

In regelmäßigen Abständen besuchen wir unsere Stadtwerke im Landkreis zum Erfahrungsaustausch. Diese Gespräche dienen dazu, die jeweiligen Projekte vorzustellen, jedoch vor allen Dingen Vorhaben zu besprechen, bei denen man sich gegenseitig unterstützen kann.

Sehr erfreut ist der Geschäftsführer der Komm Energie , Herr Matthias Morche über den Erfolg der PV-Kampagne, da der Stromversorger eine starke Nachfrage nach PV-Angeboten und letztendlich Installationen feststellen durfte. Diese Nachfrage hält auch in diesem Jahr an. Erwartet wird in diesem Zusammenhang eine Verbesserung bei dem PV-Mieterstrommodell, wobei man hier auf verbesserte Rahmenbedingungen der Politik angewiesen sei. Ebenfalls erwartet sich Morche und sein Vertriebsleiter Konrad Schneller Förderprogramme für E-Ladesäulen im Gewerbebereich.

Ein Wunsch, mit dem sich auch ZIEL 21 schon seit Jahren beschäftigt, wäre der Bau eines Windrad im Landkreis, welches die vier Stadtwerke und mit Bürgerbeteiligung gemeinsam betreiben wird. Diese erneute Anregung nehmen die Vorstände Gottfried Obermair und Max Keil gerne bei der Ermittlung möglicher Standorte für Windkrafträder mit auf.